Liebe TCP-Mitglieder,

die Tennisschule nimmt ab Montag (11.05) wieder den Trainingsbetrieb auf.
In der nächsten Woche wird ab Montag noch mal eine Trainingswoche aus
dem Wintertraining nachgeholt.
Ab übernächster Woche startet dann das Sommertraining.
Die meisten Trainingstermine für den Sommer sind organisiert, zumeist
bleiben sie wie sie waren.
Wenn ihr noch Fragen habt, wendet euch bitte im Laufe der Woche an Sascha.
Für das Training gelten ebenfalls die allgemeinen und sportspezifischen
Hygiene-Vorschriften der aktuellen Corona-Pandemie.
Bitte wie überall sonst auch 1,5m, besser 2m Abstand halten. Kein
Händeschütteln. Handhygiene vor und nach dem Training.
Im Zweifel einer Erkrankung bitte nicht zum Training erscheinen. Eigenes
Handtuch zum Schweiß abwischen und als Sitzunterlage.
Die Umkleiden sind geschlossen und dürfen nicht genutzt werden.
Vor und nach dem Training nicht in Gruppen von mehr als 2 Personen
zusammen auf oder vor dem Vereinsgelände
verweilen. Schilder mit den Corona-Vorgaben hängen im Verein aus.
Die Trainer werden auf die besondere Situation eingehen und auf die o.g.
Dinge achten und darüber hinaus
trainingsspezifische Hygienemaßnahmen beachten. Den Anweisungen der
Trainer ist absolut Folge zu leisten.

Für die Gastronomie, die ab Montag öffnen darf, kommen sehr viele
Bedingungen und Einschränkungen zu,
die gerade erst definiert werden und die wir hier nicht alle benennen
können.
Von unserer Vereins- und Mitgliederseite bitten wir aber um Beachtung
folgender Dinge:
Den Gastronomen wird voraussichtlich auferlegt, dass es keinerlei Konsum
im Stehen (oder am Stehtisch) oder sonst
“auf die Hand” geben darf. Alle Gäste – und das sind wir Mitglieder dann
auch – müssen einen Tisch und Sitzplatz zugewiesen
bekommen. Ihr könnt euch bereits beim Betreten des Vereins bei den
Wirten für ein “Bierchen” nach dem Spiel anmelden oder
ihr müsst nach dem Spiel darauf achten, dass es zu keinem
unkontrollierten Gruppenanstehen auf der Terrasse kommt.
Im Zweifel wieder zurück auf die Anlage und 5 Minunten warten (mit
gebotenem Abstand zueinander)
und dann noch mal an der Terrasse auf sich aufmerksam machen, bis euch
jemand eine Tisch zuweist.
Oder eben schon vorher die Tischreservierung klären.

Zum Abschluss:
Wir müssen alle genannten Dinge so gut es eben geht einhalten. Das
Ordnungsamt kontrolliert.
Wenn es zu Verstößen kommt, müssen wir damit rechnen, dass es direkt zur
erneuten Schließung der Gastronomie
oder des Sportbetriebs kommt. Es liegt also an uns, dass wir uns nicht
selber schaden.

Viele Grüße, Gesundheit und hoffentlich einen schönen Tennissommer

Euer Vorstand