Hauptstadt Berlin gegen Tennisgroßstadt Wanne-Eickel
Mit verklärten Gesichtern berichteten die mitreisenden Fans von dem Tennis Club der Superlative – dem TC Blau-Weiß Berlin: Neben Fitnesscenter, Sauna und Pool für die Mitglieder waren alle beeindruckt von der digitalen Möglichkeit der Platzbelegung, der Tatsache, dass kein Mitglied selbst den Platz abziehen muss und der Großzügigkeit der prächtigen Anlage. Ja, man könnte neidisch werden…

Neidisch war die Berliner Mannschaft aber bestimmt auf das Können unserer Jungs der Bundesliga. Das überragende und eindeutige Ergebnis von 8 : 1 für TC Parkhaus zeigte, dass Tennis sich nicht von Äußerlichkeiten beeindrucken lässt.
Unseren herzlichen Glückwunsch von dieser Stelle an die Mannschaft; aber auch Kompliment an die ca. 20 mitgereisten Fans. Diese mentale Unterstützung weiß die 1. Herren 30 bestimmt immer wieder zu schätzen.
Und zu Hause?

Auf unserer Anlage fand Pfingstsonntag das Eltern-Kind-Pfingstturnier statt.
Am Pfingstsonntag startete das Eltern-Kind-Doppelturnier um 11 Uhr. 16 Paarungen haben wir gewinnen können.
Es wurden die Paarungen am Vortag per Zufallsprinzip ausgelost und dann konnte es auch schon losgehen. Vater oder Mutter mit Kind und Leihmütter mit ihren Ziehkindern haben sich bei sengender Hitze dieser Herausforderung gestellt.
Gespielt wurden drei Tie-Breaks bis 7 und für jeden gewonnen Satz gab es einen extra Punkt. Wer die meisten Punkte in drei Spielen erreichte, hatte das Turnier für sich entschieden.
Das Ergebnis war denkbar knapp: Gewonnen hat Thomas und Simon Haus mit 63 Punkten und erfolgreiche zweite mit 62 Punkten wurde das Paar Reiner mit Fritzi Vogt. Überreicht wurden den Siegern ein Pokal und allen Teilnehmern eine kleine Aufmerksamkeit und das leckere Würstchen vom Toni.
Wir sagen herzlichen Glückwunsch den Siegern und herzlichen Dank allen, die an diesem schönen Tag teilgenommen haben!

Pfingsten_Gruppenfoto